Montag, 16. Mai 2011

E N D L I C H !!!!!!!!!! mein .........

Wie ihr wisst hatte ich am letzten weekend meinen ersten Lauf in der Deutschen Seriensport Meisterschaft.
Bevor ich von diesem Event Berichte, erstmal folgendes:

2008 habe ich mit dem Moppedfahrn angefangen, 2009 bin ich meine erste Meisterschaft gefahren in der STK600 Schweizer Meisterschaft, diese konnte ich als 9ter beenden. 2010 bin ich nochmals in der SM gestartet, mit dem 6ten Gesamtrang schloss ich das Jahr 2010 ab.
2011 starte ich nun im Deutschen Seriensport und jetzt kommts, eeeeeeeeeeeeeeeeeeeeendlich ich habe mein erstes Podium in einer Meisterschaft, jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa. Platz 3 in Schleiz im ersten Rennen:



Nun zu meinem Bericht:

Mein Start war echt ein Granaten-Start, ich konnte in die erste Kurve als führender einlenken. 2 Runden lang führte ich das Feld an, dann machte ich einen kleinen Fehler in der Seng und schwupps nur noch zweiter.
Ende der zweiten Runde hatten wir schon die ersten überrundungen, leider kam ich nicht so schnell vorbei wie ich wollte und es entstand eine lücke zum Führenden, von ca 30 Metern, welche ich nicht mehr zu fahren konnte. nun ging es schlag auf schlag in jeder runde kamen Überrundungen und der Dritt-Plazierte hing mir massiv im Nacken. In Runde 10 bremste er mich an der Spitzkehre nach der Seng aus, direkt an der Schikane vor Start/Ziel konnte ich konntern und war wieder vor ihm. In der nächsten Runde versuchte er es wieder und kam unten im Dorf auf der Bremse vorbei, ich dachte mir vor der Schikane oder beim Raussbeschleunigen auf die Start/Ziel greife ich ihn wieder an. Gedacht getan, es klappte, Dank meinem Metzeler Racetec Interact K1 Hinterreifen , ende der Geraden gingen wir beide sehr spät an die Bremse, ich hörte neben mir schon seinen Hinterreifen quietschen und im Drift ging er neben mir in die Kurve, damit hatte ich nicht gerechnet und steckte zurück (fetten Respekt vor ihm, Sebastian Frotscher). Nun kamen wieder Überrundungen und leider wieder Pech, er kam besser durch und somit war der Käse gegessen. Ich dachte mir nur noch Platz 3 musst du heim bringen, denn durch unseren Zweikampf leidete natürlich unsere Rundenzeit und hinter uns schloss die nachfolgende Gruppe auf. Alles weitere klappte und ich konnte das Rennen als dritter beenden.
Und was soll ich sagen ich war total sauer und enttäuscht, erst ca 2 std nach dem Rennen konnte ich mich über den dritten Platz freuen. Nachdem ich später die Ergebnisliste gesehen hatte musste ich noch feststellen, dass unetr den ersten 10, insgesamt 9 Yamaha Fahrer waren und ich mit meiner Suzuki GSXR 600 K8 auf Platz 3 yeeeeah

alla hopp geil wars und Stolz bin ich nun auch
daaaanke an alle die mich bisher unterstützt haben
danke an Radmila, Firma Metzeler, Motorsport Dietrich
gruss
euer Carsten #71

Kommentare:

  1. Gratulation Carsten, sehr geil :-)

    AntwortenLöschen
  2. Na alte Rennschnecke haste endlich auch mal richtig am Kabel gezogen.
    Glückwunsch und mach weiter so.

    AntwortenLöschen
  3. Kiesbettkönig ;-)17. Mai 2011 um 10:46

    Glückwunsch Carsten, freu mich schon auf Oschersleben :-))

    Gruß Andy

    AntwortenLöschen
  4. Glückwunsch Carsten, bist richtig schnell geworden und wer weiß was mit guten Reifen a la Bridgestone R10 drin gewesen wäre! :,))

    Grüße
    Franz

    AntwortenLöschen
  5. hahahhhahha

    daaaaanke ihr Buwe, smile

    gruss
    #71

    AntwortenLöschen