Donnerstag, 13. Mai 2010

3+4 Lauf Schweizer Meisterschaft auf der Naturrennstrecke Schleiz



Hallo

das Rennwochenende in Schleiz ist nun auch rum, ich kann euch sagen es hatte viele Höhen und Tiefen, puuuhhhh!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Es fing schon mit der Anreise bei strömenden Regen an, ging weiter mit dem Aufbau der Zelte, bei strömenden Regen und dem ersten freien Training am Freitag früh morgens, bei, na was denkt ihr?? richtig, bei strömenden Regen.
Irgendwie kam ich durch den Regen und der Kälte nicht in Fahrt. Im zweiten freien Training hatten wir zwar mehr oder weniger trockene Verhältnisse, allerdings lief die ganze Zeit mein Visier an, somit schaffte ich es wieder nicht, mich richtig einzuschiessen.
Am Nachmittag hatten wir schon unser erstes Qualifying. Hoch motiviert ging ich auf die Strecke. Schon nach drei Runden war ich so verkrampft, dass sich meine Muskeln im Unterarm verhärteten. Endergebnis: Letzter Startplatz. Egal Samstag Morgen haben wir ja noch ein Zeittraining.
.
Für das zweite Zeitraining gönnte ich mir einen neuen Reifen, um meine Rundenzeit zu verbessern, doch wieder nach drei Runden das gleiche Problem wie am Vortag, die Unterarme haben wieder ihren Dienst quittiert, man man man, ich werde alt, dachte ich, hehehhe.
Daran ändern konnte ich nichts mehr und versuchte zu akzepieren vom letzten Startplatz zu starten.
.
Samstag Nachmittag stand das 1.Rennen an. Schon in der Besichtigungsrunde merkte ich, mensch du bist ja immer noch total verkrampft, warum hockst du so steif auf dem Bock und warum strengt es nur so an in die Kurven zu fahren. Warm up Lap, die gleiche ka... wieder. Na das kann ja was werden, im Rennen.
Ok, konzentrieren und Start. Was soll ich jetzt zu dem Rennen sagen, hmmm, ich versuche es mal so: Letzter, verkrampft, drei Runden, Muskeln zu, langsam, sehr langsam, überrundet, letzter, ein Tag zum vergessen, gefahren wie ein Anfänger, Bremsen war eine Quaaaaal, steif wie ein alter Bock, Chaos......usw usw usw.
.
Am Sonntag ging es weiter mit dem Zweiten Rennen, nach mehreren Gesprächen mit Radmila, Jürg, Pascal, Dominik, meinen Eltern, Bernd, Christian, Adi, Snoopy, Chris, Heinz, Linda, Jakob, usw., booooaaah, ich muss feststellen, ich habe echt viele Gespräche geführt, eijeijei, hehehhe, fühlte ich mich schon etwas besser, dazu ging ich noch zu einer Masseurin um mich mal richtig durchkneten zu lassen. Beim fertig machen für das Rennen fühlte ich schon eine viel grössere Lockerheit, als ich in die Besichtigungsrunde einbog, machte es wieder Spass, auch die Warm up Lap klappte viel besser als irgendeine Runde der letzten zwei Tage.
.
Ampel Rot, Ampel aus und los. Nach der ersten Kurve war ich schon siebter, wow, es geht doch, dachte ich, nach der ersten Runde war ich vierter, man coool, es war zwar noch nicht perfekt, ich tat mir immer noch etwas schwer aber es ging schon besser. Nach Runde 5 fingen aber wieder meine Muskelprobleme in den Unterarmen an, dies bedeutete, ich bin noch nicht über dem Berg, bin immer noch verkrampft auf dem Motorrad und versuche zuviel mit Kraft zu erreichen als mit Technik.
Am Ende hiess es Platz 6, damit konnte man leben, allerdings nur weil einige Fahrer vor mir ausgefallen sind, leider, sorry Jungs.
.
Fazit vom weekend: es läuft nicht immer alles so einfach wie man will, der Kopf macht einem sehr schnell einen Strich durch die Rechnung.
.
Danke an alle die mir geholfen haben (Radmila, Bernd) und
vielen Dank an meine Familie die uns besucht haben (Mama, Papa, Oma, Opa, Oma, Opa)
.
Zum Thema Reifen kann ich gar nichts sagen, da ich wahrscheinlich nicht mal gemerkt hätte wenn ich einen Vollgummireifen gefahren wäre, dazu hatte ich zuviel mit mir zu tun.
.


ciao
bis zum nächsten mal
auf ein besseres weekend

Carsten #71

Kommentare:

  1. Hey Carsten,
    wird schon wieder. Habe mir das erste Rennen angeschaut. Das sah doch gut aus! Hast am Ende was abgebaut. Die Konkurrenz war ja auch Bärenstark gewesen. Unglaublich wie die da vorne abgeganen sind...

    AntwortenLöschen
  2. du hast recht, daaaanke, ich habe dir ja das gleiche gesagt nach nbr, und in schleiz war es ja schon besser bei dir, wir dürfen uns net soviele gedanken machen, smile, einfach drauf und fahren, punkt ;-)
    gruss
    carsten

    AntwortenLöschen
  3. mahlzeit,
    ich fand das 2.rennen jetzt nicht so schlecht.hat schon gut ausgesehen und warst ja auch gut unterwegs!! :-)

    gruß marc

    AntwortenLöschen
  4. daaaaanke marc,
    smile
    hau rein alter
    gruss
    c

    AntwortenLöschen